Zum Inhalt springen

Woolness – footwear for wellbeing

Woolness – footwear for wellbeing

 

Ist es möglich, ein ganzheitliches nachhaltiges Schuhkonzept mit Fokus auf Wolle einschließlich intelligenter Anwendung zu entwickeln?

 

Das Master-Forschungsprojekt „Woolness – ein nachhaltiges Schuhkonzept für das Wohlbefinden“ der Masterstudentin Katerina Amprazi stellt sich diesem Problem. Das modulare Schuhdesignkonzept bietet eine nachhaltige Alternative zu Standard-Produktionsprozessen in der Industrie in Kombination mit einer intelligenten Anwendung für das Wohlbefinden.

 

 

Der gesamte Schuh ist ein modulares System, das durch Nähen verbunden wird. Die einzelnen Komponenten können für das Recycling oder die Reparatur leicht von einander getrennt werden:

 

Das Obermaterial ist in einem Stück (fully fashion) gestrickt und wird durch eine hintere Naht geschlossen. Es ist aus 100% Bio-Wolle. Die zweite Komponente ist eine 3-lagige-Einlegesohle aus einem Wollvlies zur Unterstützung des Fußes. Die Vibrationstechnik besteht aus 4 Vibrationsmotoren, einer Batterie und einem Mikrocontroller und befindet sich in der 3D-gedruckten Sohle. Sie besteht aus 100% TPU.

 
 

 

 

 

Inspiriert von der Fußreflexzonenmassage sind 4 Vibrationsmotoren im 3D-gedruckten Fußbett des Schuhs implementiert. Ihre Position stimmt mit Punkten, die in der Fußreflexzonenmassage verwendet werden überein.

 

Mit einer Android Smartphone App kann der Benutzer die Dauer einer lokalen Massage dieser Punkte steuern. Die Massage kann sich positiv auf das Wohlbefinden von Kopf, Herz, Rücken und Bauch auswirken.

 

Die gewählten Fertigungsmethoden vermeiden Materialabfälle und alle Komponenten sind recycelbar. Die smarte Funktion ist eine innovative Methode zur Entspannung und Verbesserung des Wohlbefindens im Alltag.

BetreuerIn: Prof. Ellen Bendt

Sponsor: Südwollegroup

Kooperations Partner: Saxion Fab Lab Enschede